Der gläserne Himmel. Roman.

Der gläserne Himmel. Roman. Amazing Book, Der Gläserne Himmel. Roman. Author Petra Hammesfahr This Is Very Good And Becomes The Main Topic To Read, The Readers Are Very Takjup And Always Take Inspiration From The Contents Of The Book Der Gläserne Himmel. Roman., Essay By Petra Hammesfahr. Is Now On Our Website And You Can Download It By Register What Are You Waiting For? Please Read And Make A Refission For You

Hailed as Germany’s Patricia Highsmith, Petra Hammesfahr has written more than twenty crime and suspense novels, and also writes scripts for film and television. She has won numerous literary prizes, including the Crime Prize of Wiesbaden and the Rhineland Literary Prize. Her breakthrough novel, The Sinner, was a major critical and commercial success internationally, including in Germany, where it

✈ [PDF / Epub] ✅ Der gläserne Himmel. Roman. By Petra Hammesfahr ✸ – Stockbag.info
  • Paperback
  • 413 pages
  • Der gläserne Himmel. Roman.
  • Petra Hammesfahr
  • 14 February 2017
  • 9783499228780

10 thoughts on “Der gläserne Himmel. Roman.

  1. says:

    Mir ist gerade aufgefallen, dass ich gar keine Review zu diesem Buch geschrieben habe 😱
    Kurz: es war so ziemlich das schlechteste Buch 2017. Und dabei hat mich das Lesen sogar unterhalten können. Langweilig war es also definitiv nicht!
    Ursprünglich dachte ich, es wäre ein Krimi, aber eigentlich ist es eher in die Sparte Roman einzuordnen. Überhaupt triftet die Geschichte sehr schnell in eine leicht pädophile sexuelle Beziehung ab...🙄
    Ansonsten war das Buch extrem verwirrend, unlogisch und unweigerlich komisch. Wenn deine Reaktion auf den Tod einer Person ist, dass du anfängst zu lachen, ist das...nicht unbedingt ein gutes Zeichen. Auch die Motive der Protagonisten sind mir bis heute nicht wirklich klar. Insgesamt war es also unterhaltsam - aber nicht, weil die Geschichte so gut war, sondern weil alles so seltsam und dämlich war, dass es fast schon wieder gut war 😂
    Selten so ein komisches Buch gelesen!

    Eigentlich schade, dass ich mich nicht mehr so erinnere... 😝

  2. says:

    Die Bücher von Petra Hammesfahr fand ich bisher alle wirklich toll und auch dieses habe ich sofort geliebt. Obwohl ich kurze Zeit gebraucht habe um in das Buch reinzukommen, war ich doch ganz schnell in seinem Bann.

    Man erfährt gleich zu Beginn von Chris, das er der Meinung ist getötet zu haben und dann beginnt eine unglaublich spannende Geschichte in der Chris seine letzten Jahre schildert.
    Kurz lernt man den kleinen Chris kennen, erfährt einige Dinge aus seiner Kindheit und was damals um ihn herum geschehen ist. Ganz toll erklärt die Autorin hier den Alltag und die Sehnsüchte um den kleinen Jungen und seine Familie.
    Als Chris erwachsen ist kehrt er um als Lehrer zu arbeiten wieder nach Kirchfelden und zu Luise zurück, denn bei ihr war er schon als Kind sehr glücklich und hat sich immer geborgen gefühlt. Schnell lernt er Sina kennen und dann beginnt für den Leser ein rasantes und spannendes auf und ab mit einem Hauch von Mystik.

    Chris und Sina als Protagonisten fand ich super, die haben vor Persönlichkeit nur so gestrotzt. Vielschichtig und ausgereift hat die Autorin hier auch die anderen Charaktere einzigartig beschrieben. Keiner blieb fad oder oberflächlich und jeder war auf seine Weise einfach nur interessant und auch geheimnisvoll. Mit Sina selbst bin ich nicht so wirklich warm geworden, die Autorin hat es hier gut geschafft Aufwühlung reinzubringen, indem sie immer wieder Sina als rätselhafte Person der man eventuell eben doch nicht trauen kann dargestellt hat. Ich fand es auf jeder Seite toll diese ganz eigene Geschichte von Chris und Sina zu lesen und habe darauf hingefiebert zu erfahren was denn vor allem auch früher um die beiden herum geschehen ist. Geheimnisse gab und gibt es da nämlich mehr als genug.

    Fasziniert hat mich Sinas Verhalten, auch wenn ich mit ihr nicht wirklich warm geworden bin, trotzdem sehr. Ihre Art Chris gegenüber war toll und sie hat öfter Dinge gesagt und gesehen, die sie so eigentlich gar nicht wissen konnte, aber da möchte ich jetzt nicht zuviel verraten.
    Auch die Enflüssen vom Birkenhof und vor allem die von Chris seinem Vater waren sehr fesselnd aber auch positiv verwirrend. Auf den letzten Seiten hat die Autorin nochmal eine sehr bewegende und nervenzerreißende Atmosphäre geschaffen. Auch wenn einige Fragen nicht direkt beantwortet wurden, so kann man sich doch vieles zusammenreiben, denn die Autorin hat indirekt alles beantwortet, nun obliegt es der Fantasie jeden einzelnen die fürs sich richtige Antwort zu finden.

    Ich bin begeistert, durfte ein rätselhaftes, mystisch angehauchtes, geheimnisvolles und spannendes Buch lesen!

  3. says:

    € 9,99 [D] inkl. MwSt.
    € 10,30 [A] | CHF 13,90*
    (* empf. VK-Preis)
    Taschenbuch, Broschur
    ISBN: 978-3-453-35920-8
    NEU
    Erschienen: 09.01.2017
    Weitere Ausgaben: eBook (epub)
    Zum Buch: https://www.randomhouse.de/Taschenbuc...

    Christian ist Mitte dreißig und Lehrer, als er in sein Heimatdorf in der Eifel zurückzieht. Seine Eltern stritten sich oft, doch sie sind immer noch ein Paar. Mit der jungen Sina, die er schon bald kennenlernt, will er eine bessere Ehe führen. Doch was bedeuten seine Träume, in denen Sina blutüberströmt in einem Graben liegt? Als Christian entdeckt, dass sowohl sein Vater als auch seine Mutter die auf mysteriöse Weise verunglückten Eltern von Sina gekannt haben, passiert das Unfassbare: In einem Moment der Unachtsamkeit verliert er die Kontrolle über seinen Wagen – auf dem Beifahrersitz seine hochschwangere Frau …

    Meine Meinung:
    Ich habe schon einige Bücher von Petra Hammesfahr gelesen und war daher sehr gespannt auf den neuen Roman von ihr. Er wurde mir freundlicherweise vom Diana Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Es konnte mich auf eine Art direkt fesseln, aber je weiter das Buch voranschritt, umso mehr hat es nachgelassen und konnte mich immer weniger begeistern. Ausserdem ist es relativ schnell in die übersinnliche Richtung abgedriftet, womit ich leider gar nichts anfangen konnte.

    Ich muss leider sagen, dass dies mit Abstand der schwächste Roman der Autorin ist. Es war auch alles total unrealistisch und aus der Luft gegriffen, so dass es für mich einfach nicht die richtige Lektüre war.

    Daher komme ich schweren Herzens zu dem Schluss, dass ich das Buch nicht weiter empfehlen kann. Für mich war es ein Flop, es hat mich nach einer kurzen Zeit der Spannung einfach nur noch gelangweilt und ich kann dem Buch daher nur schwache 3 Sterne geben.

  4. says:

    Christian ist Ende 20 und an seinem Jurastudium gescheitert. Glücklicherweise ergibt sich für ihn die Möglichkeit als Grundschullehrer in einen Ort zurückzukehren, an dem er in seiner Kindheit 3 Wochen bei seiner Tante lebte. Als er Gefühle für eine Lehrerkollegin hegt, scheint sein Leben wieder geordnete Bahnen anzunehmen. Bis er plötzlich beginnt, von seiner blutüberströmten Frau zu träumen. In Sinas Vergangenheit muss etwas schreckliches passiert sein..

    Ich muss zugeben, dass ich anfangs meine Probleme mit dem Schreibstil der Autorin hatte. Ich bin kaum in die Geschichte reingekommen, sodass schon die erste Leseflaute drohte. Und leider blieb diese Roman sehr konstruiert, langweilig und die Geschichte zog so dahin. Es ist der Autorin definitiv nicht fehlende Fantasie oder Vorstellungskraft anzukreiden. Die Umsetzung hat mich einfach nicht angesprochen.

    Dieser Roman erschien im Diana-Verlag in einer neuen Auflage und das Cover passt meiner Meinung nach super zum Inhalt des Buches.

  5. says:

    Das Cover ist eher durchschnittlich, zieht nicht wirklich viel Aufmerksamkeit auf sich. Was mich neugierig machte, war der Klappentext. Leider hat sich die Story sehr hingezogen, ich bin nicht reingekommen und dadurch hat mich das Buch leider auch nicht gefesselt.
    Viel mehr werde ich darum hier nicht sagen, vielleicht gefällt es euch ja besser und da will ich euch die Lust am Buch nicht verderben XD

  6. says:

    Das Buch hat auf mich irgendwie konfus gewirkt. Die meiste Zeit hatte ich das Bedürfnis, die Hauptpersonen zu schütteln, damit sie endlich Klartext reden und nicht immer nur in nebulösen Andeutungen sprechen. Leider war auch das Ende der Geschichte sehr vorhersehbar.

  7. says:

    Eigentlich sehr traurig, diese Geschichte
    Aber überzeugt hat mich das Buch nicht, hab schon viel bessere von Fr. Hammesfahr gelesen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *